Wagenbauergruppe Nur Dubel um mi umme
Wagenbauergruppe Nur Dubel um mi umme

DubelDezimiert - Après-Ski-Party garantiert

Nach den zwei intensiven Baujahren 2016 und 2017 beschlossen wir für 2018 etwas kürzer zu treten und einen Partywagen zu bauen. Das Thema war schnell beschlossen - es sollte eine Après-Ski-Party in einer Schirmbar im Stile einer Blockhütte werden. So ging es im Herbst daran dass Rundholz für den Bau zu schlagen und zu schälen.

Anfang Dezember wurde dann im kleinen Rahmen begonnen das Holz zu hobeln und die Elemente für den Aufbau vorzubereiten. Allein hierfür waren einige Tage Arbeit notwendig.

Nachdemder Grundaufbau stand erfuhren wir, dass wir unseren Tieflader durch die neuen Auflagen nicht mehr für den Umzug benutzen durften. Die Suche nach einem Ersatz erwies sich zunächst als erfolglos. Die Konkurrentengruppe "Die Dezimierten" hatten zeitlgeich einen Tieflader gemietet, hatten allerdings noch keinerlei Aufbau. So kam die auf, für die Fasnacht 2018 eine Fusion der beiden Gruppen zu realisieren, da dies schließlich für beide Gruppen einen Vorteil hätte. Nach kurzer Abstimmung in beiden Lagern wurde die Sache beschlossen und es konnte nun mit verstärkter Mannschaft gebaut werden. Zusätzlich zur Schirmbar wurden ein Zweierbob, ein Skiständer und eine überdimensionale Dose eines bekannten Getränkeherstellers gebaut. Zwischenzeitlich kam erneut ein Anhängerproblem auf, nämlich dass der Tieflader der Dezimierten doch nicht zugelassen war. Durch gute Connections ließ sich ein Tieflader mieten, auf den die Wechselbrücke unseres eigenen aufgebracht werden konnte.

MIt Ganzkörperschneeanzügen ging es so zur Aufstellung für den Umzug. Doch unterwegs stand bereits die Polizei und kontrollierte, ob alle Vorschriften eingehalten wurden. Nachdem es hier grünes Licht gab, begann es stark zu schneien. Auf der Straße lag damit genug Schnee um mit echten Skiern durch den Umzug laufen zu können. Die Konkurrenz erwischte es ähnlich mit den Auflagen: Der Club83 konnte nur auf einem Autoanhänger bauen, die Unsterblichen mussten ganz ohne Anhänger bauen und alle anderen Gruppen konnten gar nicht erst am Umzug teilnehmen.

Am Ende sprang für uns aufgrund der Kostüme ein gerechter zweiter Platz heraus. Glückwunsch hierbei an den Club83 für den ersten Platz. Am Umzug in Schluchsee konnten wir in diesem Jahr leider nicht teilnehmen, da der geliehene Anhänger bereits Montagabend wieder weggebracht werden musste.

Alles in allem war es eine spaßige Bausaison und mit den gemachten Erfahrungen können wir im nächsten Jahr wieder etwas mehr angreifen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bastian Schlageter