Wagenbauergruppe Nur Dubel um mi umme
Wagenbauergruppe Nur Dubel um mi umme

Yabba Dabba Dubel - Jubiläumswagen 10 Jahre mit Fred Feuerstein

Zum zehnjährigen Jubiläum wollten wir einmal wieder etwas Großes auf die Beine stellen. So wurde die Mottowohl bereits im April 2019 durchgeführt um genügend Zeit für den Bau von Wagen und Masken zu haben. In Bernauers "Partyraum" wurden in wochenlanger Arbeit bis zum Beginn der Bauphase die Masken aus Pappmaschee hergestellt. Nebem dem Wohnhaus der Feuersteins wurde der große Dinosaurier, der aus dem Steinbruch bekannt ist, auf den Wagen gebaut. Die Besonderheit hierbei: Er konnte sich durch einen eingebauten Bagger bewegen. Als Beiwagen wurde obligatorisch das Fred-Mobil sowie eine mobile Bowlingbahn angefertigt.

Der Wettergott war in diesem Jahr auf Seiten der Wagenbauer. Die angekündigkten Stürme erwiesen sich nicht so schlimm wie befürchtet und unter Sonnenschein konnte ein grandioser Umzug mit tollen Wägen, Fußgruppen, Zünften und Musiken durchgeführt werden. Auch die Konkurrenz ließ sich nicht lumpen, sodass von vielen ein enges Rennen um die Prämierung vorhergesagt wurde.

Mit einer einstudierten Choreografie hatten wir als Umzugfsteilnehmer wie auch die Zuschauer eine Menge Spaß.

Mit riesigem Jubel wurde nach einem zweiten und einem dritten Platz in Jahren zuvor das Comeback zum Jubiläum gefeiert. Den Umzug in Schluchsee konnten wir in diesem Jahr aufgrund von Personalmangel leider nicht besuchen. Der Sieg ging dort abermals nach Häusern, die Unsterblichen sicherten sich hier den ersten Platz.

Ein großer Dank gilt an die Herren Armin Bernauer, Bernd Schmidt und Karl Geng für die Zurverfügungstellung der Bauplätze, unserem Fahrer Ralf, der uns wie jedes Jahr sicher durch den Umzug führte und Bernd Schlageter für die Bewertung. Ihnen überreichten wir als kleine Anerkennung eine Holztafel mit unserem Logo.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bastian Schlageter